West-Telemark Museum Eidsborg



Das Museum liegt mit den zwei ursprünglichen Vindlaus-Bauernhöfen neben der Stabkirche von Eidsborg.
Hier finden Sie ein Café in einem der alten historischen Gebäude, Angebote für Kinder und die Vermittlung der Geschichte der West-Telemark durch 1000 Jahre.
Hören Sie, wie es war, als das Volk im 13. Jh. zur Kirche ging, oder wie das Leben sich auf den Höfen und Plätzen zu Beginn des 19. Jh. abspielte.
 
Die Anlage in Eidsborg hat mehr als 30 Häuser und Gebäude. Zusätzlich zu der Eidsborger Stabkirche finden Sie unter anderem das „Stålekleivloftet“, Norwegens ältestes weltliches Gebäude aus Holz. Das Holz, aus dem dieses Gebäude entstand, wurde im Winter 1167 gefällt. Im Gebäude für Sammlungen finden Sie umfangreiche Ausstellungen über Volkskunst mit Rosenmalerei, Messer, Trinkgefäße, Trachten, Silberschmiedearbeiten und vieles mehr.
Der Geschichte der Anlage in Tokke, in der aus Wasserkraft Strom gewonnen wird, ist eine eigene Ausstellung gewidmet. Besonders ist auch die Geschichte um den einzigartigen Wetzstein; seit der Wikingerzeit wurden Wetzsteine aus dem Steinbruch in Eidsborg nach Europa exportiert.

MACHEN SIE SICH MIT DEM WEST-TELEMARK MUSEUM IN EIDSBORG BEKANNT
Eine Karte der Anlage des West-Telemark Museums bietet Ihnen eine Gesamtübersicht über die Anordnung und Lage der Gebäude.
FÜHRUNG IN DER EIDSBORGER STABKIRCHE AUS DEM 13. JH.
Lassen Sie sich von unserem Führer auf eine Reise durch 800 Jahre mitnehmen. Hören Sie die Geschichte der Stabkirche und wie sich die Kirche in Eidsborg seit dem 13. Jh. weitergehend im Takt mit Glauben und Sitte verändert hat. Hier erfahren Sie unter anderem die Sage um die Heiligenfigur Nikolaus.
SANKT NIKOLAUS / SANKT NIKULS
Als die Stabkirche in Eidsborg im 13. Jh. gebaut wurde, wurde sie dem heiligen Nikolaus, oder Nikuls wie er hier in Norwegen genannt wird, geweiht. Eine Statue des Heiligen wurde wahrscheinlich rund um das Jahr 1300 geschaffen und in der Kirche plaziert. Sankt Nikolaus übernahm bald eine zentrale Rolle in einem eigenartigen Kult.
FÜHRUNG IN DER EINZIGARTIGEN JUVESTOGA VON 1799
Besuchen Sie die Juvestoga und setzen Sie sich in einen „Kubbestol“ oder auf den Ehrenplatz des bekannten Juveköniges.
Lassen Sie sich von den Erzählungen eines Führers über das Leben und über die Sitten und Gebräuche in dieser Stoga zu Beginn des 19. Jh. unterhalten. Wissen Sie, warum die Leute so kurze Betten hatten? Oder warum sie ihre Zähne in die „Kubbestolene“ geschlagen haben? Wer, glauben Sie, wohnte im Schlafzimmer?
In solche Dinge und viel mehr bekommen Sie Einsicht durch unsere Führungen. Auch über den König, der in diesem Hause wohnte, werden Sie Weiteres erfahren.
WINDLAUSLOFTET ODER STÅLEKLEIVLOFTET
(Als Loft wird in der Telemark ein zweigeschossiges Gebäude in Holzbauweise bezeichnet, welches in früherer Zeit hauptsächlich als Vorrats- und Lagerhaus genutzt wurde. Im ersten Stockwerk wurden Lebensmittel gelagert und im zweiten Stockwerk, welches über eine Außentreppe erreichbar war, befanden sich oft Schlafplätze, die von Besuchern genutzt werden konnten, und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleidung und Wäsche).
Das Vorrats- und Lagerhaus in Uppistog Vindlaus ist nicht wie alle anderen Vorrats- und Lagerhäuser. Dieses hier hat nämlich eine lange und außergewöhnliche Geschichte. Die Geschichte reicht so weit zurück, dass das Vindlaus- oder Stålekleivloftet das älteste weltliche Holzgebäude in Norwegen ist.
DAS SKAFSÅ-KRUZIFIX
Die Kirche in Skafså bekam rund um das Jahr 1200 ein neues Kruzifix. Dort hing es über 600 Jahre bevor es 1839 in die neue Kirche gebracht wurde. Der Kunsthistoriker Martin Blindheim besuchte 1977 die Kirche und fand, wie er es selbst schildert, „eine hervorragende Arbeit, die nun in einem katastrophalen Zustand ist“. Es mußte etwas gemacht werden.
BLOCKHAUS-BAUSATZ FÜR KINDER UND ERWACHSENE
Besuchen Sie zusammen mit Ihren Kindern das West-Telemark Museum und lassen Sie sie ihr eigenes Blockhaus bauen. Das Museum hat einen eigenen Blockhaus-Bausatz zum Vergnügen für Jung und Alt.
In kurzer Zeit schaffen die Kinder es, ein Haus mit mehreren Räumen und mehreren Etagen zu bauen. Die Rundhölzer sind bis zu 150 cm lang und ermöglichen Öffnungen, sowohl für Fenster als auch für den Eingang zu konstruieren.

Vielleicht schaffen Sie es, ein Haus des Museums nachzubauen?
NAPOLEONS SCHUHABSATZ
Napoleons Schuhabsatz? Was kann damit gemeint sein? Manchesmal bekommt das Museum ganz sonderbare Geschenke.
DIE GESCHICHTE DES MUSEUMS IN EIDSBORG
Die Gründer des West-Telemark Museums Eidsborg (früher Lårdal Heimatmuseum) waren der Silberschmied Eivind Tveiten (1891-1976) und seine Frau Hæge.
Aktuelles

West Telemark in bild und film
See wie West Telemark von oben in einem Hubschrauber auâieht, oder mache ein Tour mit der “Henrik Ibsen” auf dem Telemark Kanal.
 

Sehen Sie die Tveitenstoga beim Umzug
Was ist 10 m lang, wiegt 90 Tonnen und ist draussen auf Schlittenfahrt? Der Norwegische Rundfunk hat eine Reportage über den Umzug der Tveitenstoga im West-Telemark Museum in Eidsborg gemacht.
 
Logg inn